Assistenzsysteme und digitale Technologien zur Verbesserung der Mobilität im Alter

Schwerpunktthema: Künstliche Intelligenz
Art der Förderung: Projektförderprogramme
Programm: CZS Durchbrüche
Geförderte Institution:
  • Universität Heidelberg

Im Projekt werden digitale Technologien und Assistenzsysteme entwickelt, die die Mobilität im Alltag erhalten oder wiederherstellen sollen. Dazu zählen Mobilitätsassistenzroboter, Exoskelette und intelligente Trainingssysteme.

Ziele

Ziel des Projekts ist es, digitale Technologien und Assistenzsysteme zu entwickeln, die auf die speziellen Bedürfnisse der älteren Bevölkerung zugeschnitten sind. Der Fokus liegt dabei auf dem Erhalt und der Wiederherstellung von Mobilität im Alltag für unterschiedliche Grade der körperlichen Einschränkung. Neben dem Bau eines Mobilitätsassistenzroboters sowie der Neuentwicklung und Adaption von Exoskeletten beschäftigt sich das Projekt mit der Entwicklung intelligenter Trainingssysteme und der kritischen Evaluierung von Anzügen, die die körperliche Bewegungsfähigkeit im Alter simulieren.

Beteiligte Personen:

Lukas Findeisen

Programm-Manager

Telefon: +49 (0)711 - 162213 - 20

E-Mail: lukas.findeisen@carl-zeiss-stiftung.de

Kein Bild verfügbar
Kein Bild verfügbar

Prof. Dr. Katja Mombaur

Universität Heidelberg

Detailinformation:

Schwerpunktthema: Künstliche Intelligenz
Programm: CZS Durchbrüche
Art der Förderung: Projektförder­programme
Zielgruppe: Professor:innen
Fördersumme: 3.000.000 €
Zeitraum: Februar 2019 - Januar 2024

Geförderte Institution:

Universität Heidelberg
Universität Heidelberg