Intelligente Verbundfaserwerkstoffe

Schwerpunktthema: RessourcenEffizienz
Art der Förderung: Projektförderprogramme
Programm: CZS Transfer
Geförderte Institution:
  • Hochschule Trier

Projektziel ist die Entwicklung eines intelligenten Naturfaserverbundwerkstoffs mit integrierten Sensoren. Die Sensoren ermöglichen eine kontinuierliche Überwachung und damit verlässliche Aussagen zur Stabilität des ultraleichten Verbundwerkstoffs.

Ziele

Naturfaserverbundwerkstoffe werden schon länger im Automobilbereich, etwa zur Dämmung und Schallabsorption, eingesetzt. Neue Erkenntnisse in der Erforschung der Materialeigenschaften ermöglichen den Einsatz dieser Verbundmaterialien auch als tragende Elemente in Konstruktionen. Dadurch verhelfen sie z. B. im Fahrzeugbau zu einer besonders leichten und damit energieeffizienten und umweltfreundlichen Bauweise und Herstellung. Ziel des geförderten Projektes ist es, Naturfaserverbundwerkstoffe durch integrierte intelligente Sensorik für den Einsatz in mechanisch stark belasteten Bauteilen nutzbar zu machen. Zentrale Pilotanwendung wird die Entwicklung von stark beanspruchten Struktur- und Karosserieteilen für hocheffiziente Fahrzeuge sein.

Beteiligte Personen:

Dr. Karla Hillerich

Programm-Managerin

Telefon: +49 (0) 711 162 213 – 21

E-Mail: karla.hillerich@carl-zeiss-stiftung.de

Prof. Dr. Klaus Peter Koch

Hochschule Trier

Detailinformation:

Schwerpunktthema: RessourcenEffizienz
Programm: CZS Transfer
Art der Förderung: Projektförder­programme
Zielgruppe: Professor:innen
Fördersumme: 1.000.000 €
Zeitraum: August 2020 - Juli 2023

Geförderte Institution:

Hochschule Trier
Hochschule Trier