Virtual Reality Scientific Toolkit

Schwerpunktthema: Künstliche Intelligenz
Art der Förderung: Personenförderprogramme
Programm: CZS Prisma
Geförderte Institution:
  • Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft

Mit der Prisma-Förderung erweitert Prof. Dr. Matthias Wölfel, CZS Stiftungsprofessor für Intuitive und perzeptive Benutzungsschnittstellen, ein in seiner Arbeitsgruppe entwickeltes Toolkit, um eine breite Anwendung in Wissenschaft und Wirtschaft zu ermöglichen.

Ziele

Virtuelle Realität (VR) hat sich in den letzten Jahren fest etabliert und wird in zahlreichen Anwendungsgebieten eingesetzt. Eine systematische Untersuchung von Anwendungen scheitert jedoch oft daran, dass die Entwicklung von Testroutinen in virtuellen Umgebungen immer noch eine große Herausforderung darstellt. Bislang konnte sich weder ein Verfahren etablieren noch existieren zufriedenstellende Toolkits, die den Zugang erleichtern. 

Die Arbeitsgruppe von Professor Wölfel hat daher das Virtual Scientific Toolkit entwickelt. Das Toolkit steht als Open Source Software zur Verfügung und soll im Rahmen der Prisma-Förderung weiterentwickelt werden. 
 

Beteiligte Personen:

Judith Hohendorff

Programm-Managerin

Telefon: +49 (0)711 - 162213 - 12

E-Mail: judith.hohendorff@carl-zeiss-stiftung.de

Prof. Dr.-Ing. Matthias Wölfel

Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft

Detailinformation:

Schwerpunktthema: Künstliche Intelligenz
Programm: CZS Prisma
Art der Förderung: Personen­förderprogramme
Zielgruppe: CZS Stiftungsprofessor:innen
Fördersumme: 73.350 €
Zeitraum: Januar 2022 - Dezember 2022

Geförderte Institution:

Hochschule Karlsruhe
Hochschule Karlsruhe