Systems Toxicology

Schwerpunktthema: MINT allgemein
Art der Förderung: Personenförderprogramme
Programm: CZS Fonds
Geförderte Institution:
  • Universität Konstanz

Prof. Dr. Ivano Amelio besetzt die Professur für Systems Toxicology an der Universität Konstanz seit 1. März 2022. Er forschte zuvor an der Universität Rom.

Ziele

An der Schnittstelle von Biologie, Medizin, Chemie und Informatik liegt das zukunftsträchtige Gebiet der Systemtoxikologie. Die von der Carl-Zeiss-Stiftung geförderte Stiftungsprofessur Systems Toxicology ist europaweit dabei einzigartig. Ziel ist es, eine Leuchtturmfunktion auf dem Gebiet der Systemtoxikologie zu etablieren und damit die internationale Reputation des Forschungsstandorts Konstanz zu erhöhen. 

Geplant ist außerdem, ein gemeinsames Zentrum für Toxikologie zusammen mit der Schweiz einzurichten. 

Die Berufung von Professor Amelio wurde durch die Finanzierung einer zusätzlichen Doktorandenstelle sowie Mittel für ein Zellkultur-Mikroskop unterstützt. Des Weiteren wurden Mittel für Dual-Career-Maßnahmen bewilligt. 
 

Beteiligte Personen:

Judith Hohendorff

Programm-Managerin

Telefon: +49 (0)711 - 162213 - 12

E-Mail: judith.hohendorff@carl-zeiss-stiftung.de

Prof. Dr. Ivano Amelio

Universität Konstanz

Detailinformation:

Schwerpunktthema: MINT allgemein
Programm: CZS Fonds
Art der Förderung: Personen­förderprogramme
Zielgruppe: Professor:innen
Fördersumme: 195.000 €
Zeitraum: März 2022 - September 2024

Geförderte Institution:

Universität Konstanz
Universität Konstanz