Agiles Produktionssystem mittels mobiler, lernender Roboter mit Multisensorik bei ungewissen Produktspezifikationen

Schwerpunktthema: Künstliche Intelligenz
Art der Förderung: Projektförderprogramme
Programm: CZS Durchbrüche
Geförderte Institution:
  • Karlsruher Institut für Technologie

Durch lernende Verfahren reagiert das hier entwickelte Produktionssystem auf Produktspezifikationen und variierende Gegebenheiten. Im Anwendungsfall „Remanufacturing“ werden Altprodukte zerteilt und Einzelkomponenten in die Produktion zurückgeführt.

Ziele

Wie kann sich eine Fabrik autonom an ständig neue Bedingungen anpassen? Das Forschungsvorhaben „AgiProbot“ am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) beschäftigt sich mit genau dieser Frage. Das Remanufacturing stellt dabei einen idealen Anwendungsfall dar: Gebrauchtprodukte kommen in einem unbekannten Zustand zu einem unbekannten Zeitpunkt und in unbekannter Menge in die Fabrik zurück und sollen hier möglichst automatisiert demontiert und ausgewählte Komponenten wieder in die Produktionsprozesse zurückgeführt werden. Das Projekt verfolgt das Ziel, ein agiles Produktionssystem zu gestalten, um mittels Künstlicher Intelligenz dynamisch auf ungewisse Produktspezifikationen zu reagieren. Die Fragestellung wird in Form einer interdisziplinären Forschungsgruppe mehrerer Institute aus Maschinenbau, Elektrotechnik und Informationstechnik sowie Informatik bearbeitet, um komplementäre Kompetenzen gezielt zu bündeln.

Beteiligte Personen:

Lukas Findeisen

Programm-Manager

Telefon: +49 (0)711 - 162213 - 20

E-Mail: lukas.findeisen@carl-zeiss-stiftung.de

Prof. Dr.-Ing. Gisela Lanza

Karlsruher Institut für Technologie

Detailinformation:

Schwerpunktthema: Künstliche Intelligenz
Programm: CZS Durchbrüche
Art der Förderung: Projektförder­programme
Zielgruppe: Professor:innen
Fördersumme: 3.000.000 €
Zeitraum: März 2019 - Februar 2023

Geförderte Institution:

Karlsruher Institut für Technologie
Karlsruher Institut für Technologie