Übersicht Projekte

Hier finden Sie einen Überblick über die von uns aktuell geförderten Projekte. Es sind durchschnittlich rund 150 Projekte in Förderung. Kleine Förderungen sind teilweise nicht einzeln beschrieben.

151

laufende Projekte

Schwerpunktthema
Art der Förderung
Programm
Bundesland

    133 Projektbeschreibungen verfügbar

    Thüringer Zentrum für Lernende Systeme und Robotik (TZLR) Künstliche Intelligenz - Kleine Fördermaßnahmen – CZS Impulse

    Kurzbeschreibung

    Das Forschungs- und Transferzentrum bündelt als Schnittstelle zwischen Universität, außeruniversitären Forschungseinrichtungen und Wirtschaft Kompetenzen im Bereich Lernende Systeme wie Big Data, Data Science, Maschinelles Lernen/KI und Robotik.

    Tissue Engineering von Geweben in komplexen Hydrogelen mittels dreidimensionaler elektrischer und magnetischer Stimulation Life Science Technologies - Projektförderprogramme – CZS Transfer

    Kurzbeschreibung

    Das Projekt zielt auf die Herstellung von Darmwand analogem Gewebe aus Muskel- und Nervenzellen durch gezielte Beeinflussung mit elektrischen und magnetischen Feldern ab. Das Gewebe könnte beispielsweise für Medikamententests eingesetzt werden.

    Towards Hyper-Actuated Soft Robotic Systems Künstliche Intelligenz - Personenförderprogramme – CZS Prisma

    Kurzbeschreibung

    Die Prisma-Förderung ermöglicht es Prof. Dr. David Remy, Professor für Adaptive Mechanische Systeme, ein risikoreiches und innovatives Vorhaben anzugehen und eine internationale Kollaboration anzustoßen.

    Trading Off Non-Functional Properties of Machine Learning Künstliche Intelligenz - Projektförderprogramme – CZS Durchbrüche

    Kurzbeschreibung

    Wie dezentral sollen Daten gespeichert werden, um die Privatsphäre zu schützen, und wie beeinflusst das den Energieverbrauch? Zielkonflikte dieser Art werden in einem Forschungszentrum für Machine Learning analysiert.

    Transfer- und Kompetenzzentrum Industrial AI Künstliche Intelligenz - Projektförderprogramme – CZS Transfer

    Kurzbeschreibung

    Im „Transfer- und Kompetenzzentrum Industrial AI“ werden anhand von industriellen Anwendungen Potentiale und Möglichkeiten des Einsatzes von KI in Produktionsprozessen mittelständischer Unternehmen erforscht.

    Umweltmodellierung im Klimasystem RessourcenEffizienz - Personenförderprogramme – CZS Stiftungsprofessuren

    Kurzbeschreibung

    Prof. Dr. Holger Tost wurde zum Wintersemester 2016 als Stiftungsprofessor für Umweltmodellierung im Klimasystem an die Universität Mainz berufen.

    Verfahrenstechnik 4.0: Maschinelles Lernen und Physikalische Modellierung Künstliche Intelligenz - Projektförderprogramme – CZS Perspektiven

    Kurzbeschreibung

    Im Projekt geht es um die Zusammenführung von maschinellem Lernen und physikalischer Modellierung. Die beiden geförderten Juniorprofessor:innen betrachten verfahrenstechnische Prozesse von grundlegenden Stoffdaten bis hin zu industriellen Verfahren.

    Virtual Reality Scientific Toolkit Künstliche Intelligenz - Personenförderprogramme – CZS Prisma

    Kurzbeschreibung

    Mit der Prisma-Förderung erweitert Prof. Dr. Matthias Wölfel, CZS Stiftungsprofessor für Intuitive und perzeptive Benutzungsschnittstellen, ein in seiner Arbeitsgruppe entwickeltes Toolkit, um eine breite Anwendung in Wissenschaft und Wirtschaft zu ermöglichen.

    Visualisierung und Explorative Datenanalyse Künstliche Intelligenz - Personenförderprogramme – CZS Nachwuchswissenschaftlerförderprogramm

    Kurzbeschreibung

    Prof. Dr. Kai Lawonn wurde zum Wintersemester 2019 als Juniorprofessur für Visualisierung und Explorative Datenanalyse an die Universität Jena berufen.

    Vitrimere – eine neue Klasse von intelligenten Materialien für die nachhaltige Nutzung von polymeren Werkstoffen RessourcenEffizienz - Projektförderprogramme – CZS Perspektiven

    Kurzbeschreibung

    Erforscht werden Vitrimere als eine neue Klasse intelligenter Polymerwerkstoffe, die eine intelligente Alternative zu herkömmlichen Kunststoffen darstellen könnten. Die selbstheilenden Werkstoffe sind wiederverwert- und besser verarbeitbar.